Ernährung

Frühstück

Täglich frisches Brot von der Bäckerei (es wird auch hier auf Abwechslung geachtet) Konfitüre,

Honig (erst ab 2 Jahren/Antibiotika-Rückstände) Butter, Milch, Ungesüsster Tee

 

Hauptmahlzeiten

Verschiedene Punkte, die bei der Menüplanung berücksichtigt werden:

Maximal 2-mal pro Woche Fleisch (Bio oder tiergerechte Haltung). 

Mindestens 2-mal pro Woche vegetarische Kost (pflanzliche Proteine).

Bei den Kohlenhydraten wird auf Abwechslung geachtet (z. B. Kartoffeln, Reis, Pasta, Hirse, Ebli (Zartweizen), Polenta, Griess, Vollkornbrot, Weissbrot usw.).

Täglich saisonales Gemüse und Salat.

Nach Absprache mit den Eltern können verschiedene Essgewohnheiten berücksichtigt werden

(z. B. Kultur/Religion, vegetarisch usw.).

 

Zwischenmahlzeiten

„Znüni“: täglich Obst

„Zvieri“: täglich Obst, Kohlenhydrat- und Proteinbeilage 

 

Getränke

Ungesüsster Tee und Wasser. Die Kinder können den ganzen Tag trinken und werden vom Betreuungspersonal dazu ermuntert. Jedes Kind hat seine persönliche Trinkflasche. Die Kinder

haben die Möglichkeit sich selbständig bei den Trinkflaschen zu bedienen.

 

Diverses

Die Kinder werden bei Gelegenheit in die Essenszubereitung integriert (z.B. Projekt).

Laila Friedli ist von ihrer Erst- und Zweitausbildung gelernte Köchin EFZ und Diätköchin EFZ,

aufgrund dessen können wir diverse Diätmahlzeiten anbieten (bei starkem Übergewicht,

Allergien, Krankheiten usw.). Falls in den Diäten spezielle Lebensmittel enthalten sind, müssten

diese von den Eltern mitgebracht werden. Wir verarbeiten in der Küche Kräuter und Tees aus

dem hauseigenen Garten (je nach Saison).